RAe trifft für technische Aufarbeitung in Samstagern ein.

Die fantasievolle Komposition von Wädenswil hier kurz vor der Station Grüenfeld. Foto: Philippe Stucki

Die fantasievolle Komposition von Wädenswil hier kurz vor der Station Grüenfeld. Foto: Philippe Stucki

Nachdem die Instandstellung des Schadens an der Umformergruppe vor zwei Tagen SBB-intern im IW Zürich abgeschlossen werden konnte, wurde die sechsteilige Komposition heute nach Samstagern überführt. Als Zugpferd kamen zwei Ae 6/6 von SBB-Historic zum Einsatz (Prototyp 11402 «Uri» und 11411 «Zug»). In der SOB Hauptwerkstätte soll in den nächsten Monaten eine ausführliche technische Aufarbeitung stattfinden. Unter anderem werden sämtliche Drehgestelle aufgearbeitet. Aber auch kleinere optische Korrekturen wie das Ersetzen von defekten Sitzpolstern gehört zum Programm. Wenn die Arbeiten nach Plan verlaufen, ist die Wiederinbetriebnahme des historischen Zuges im Dezember dieses Jahres geplant.

Sehen Sie sich den 7minütigen Film der Überführung und den anschliessenden Rangiermanövern an.

Ihre Antwort