7. – 9. Juni 2014: Pfingstreise im Sonderzug nach Augsburg in Bayern

Zermatt Rail Travel organisiert zusammen mit TEE-CLASSICS und RailEvent eine dreitägige Pfingstreise zur TEE-Ausstellung im Bahnpark Augsburg. Ausgangsbahnhof ist Basel mit Zustiegsmöglichkeiten in Liestal, Aarau, Zürich, Winterthur, Stein am Rhein, Kreuzlingen und Konstanz.Sie reisen im nostalgischen Sonderzug «Swiss Classic Train», welcher in der Schweiz von unserer vereinseigenen TEE-Lok gezogen wird. In Deutschland – für die Fahrt auf Nebenstrecken durch die idyllischen Landschaften Bayerns – übernimmt dann eine legendäre V 100 Diesellok der DB. Erfahren Sie dabei die Annehmlichkeiten der 50er Jahre: Grossraumabteile mit 2er- und 4er-Tischen sowie Seitengangabteile mit 6 Plätzen (4er Belegung). Die Mahlzeiten werden direkt an den Sitzplatz serviert. Zum gemütlichen Verweilen und auf einen Aperitif trifft man sich im Barwagen.Am Samstagabend besuchen Sie im Bahnpark die interessante TEE-Ausstellung: Verfolgen Sie die spannende Geschichte des TEE. Nehmen Sie Platz in den nostalgischen Original-Sesseln des Zuges und lassen Sie sich mit Film und Diashow zurückführen in die guten alten Zeiten. Anschliessend geniessen Sie ein feines Dampflok-Dinner, welches vom Team des «Blue-Star-Train» unter Küchenchef Jürgen Drexler zubereitet und serviert wird. Als Highlight werden Teile des Menüs mit der Modellbahn in die Dampflokhalle transportiert.

(Durch-)Fahrzeiten unserer Lok am Samstag:
Basel (6.23), Liestal (6.33), Olten (6.50), Aarau (6.59), Mägenwil (7.20), Zürich (8.03), Kempthal (8.23), Winterthur (8.27), Stein am Rhein (9.12); Ermatingen (9.35), Kreuzlingen (9.44)

(Durch-)Fahrzeiten unserer Lok am Montag:
Konstanz (16.12), Steckborn (16.35), Stein am Rhein (16.47), Winterthur (17.45), Kempthal (17.50), Zürich (18.07), Mägenwil (18.34), Aarau (18.45), Olten (18.57), Liestal (19.15), Basel (19.36)

VT 11.5 Triebköpfe im Bahnpark Augsburg

VT 11.5 Triebköpfe im Bahnpark Augsburg

Dampflok-Dinner im Bahnpark Augsburg

Dampflok-Dinner im Bahnpark Augsburg

 

Ihre Antwort