Jungfernfahrt der neuen Museumslok

Nachdem die Lackierung durch die Firma Dampflokomotiv- und Maschinenfabrik DLM AG abgeschlossen ist, startet die nun historisch aufgearbeitete SBB Re 4/4 I 10034 als funktionstüchtige Museumslok zu ihrer zweiten Jungfernfahrt.

Die Personen, welche aktiv bei der Restaurierung mitgeholfen haben sowie einige geladene Gäste geniessen die Überfahrt von Schaffhausen nach Basel an Bord des internationalen Abteilwagens des Club Bm 22-70.

Trotz nassem Wetter strahlt die urchige Komposition. Sei es im Bahnhof Weiach... Foto: Salem Blum

Trotz nassem Wetter strahlt die urchige Komposition. Sei es im Bahnhof Weiach…
Foto: Salem Blum

..oder in Koblenz. Foto: Thomas Jetzer

..oder in Koblenz.
Foto: Thomas Jetzer

Alt und neu gesellt sich gern. Der GTW kreuzt die Re 4/4 I. Foto: Salem Blum

Alt und neu gesellt sich gern. Der GTW kreuzt die Re 4/4 I.
Foto: Salem Blum

Erfreut: Hans-Ueli, der die Restaurierung u.A. mit seinem Fachwissen unterstützt hat. Foto: Martin Stucki

Erfreut: Hans-Ueli, der die Restaurierung u.A. mit seinem Fachwissen unterstützt hat.
Foto: Martin Stucki

Stolz: Projektleiter Martin Bächli vor der Abfahrt in Schaffhausen.Foto: Martin Stucki

Stolz: Projektleiter Martin Bächli vor der Abfahrt in Schaffhausen.
Foto: Martin Stucki

Ihre Antwort