25. April 2016: Bildvortrag über die Geschichte der SSG 1903-2003

Frisch eingedeckter Speisewage im RAe TEE II, 1961, Foto: Archiv SEAK

Frisch eingedeckter Speisewage im RAe TEE II, 1961, Foto: Archiv SEAK

Unser Ehrenmitglied Urs Berger hält anlässlich der SEAK-Mitgliederversammlung am Montag, 25. April 2016 um 18.30 im Restaurant Muggenbühl in Zürich einen Bildvortrag über die Geschichte der Schweizerischen Speisewagengesellschaft SSG.

 

10. Mai 2014: Mit dem TEE zum Jubiläum «125 Jahre RhB»

RAe TEE II von SBB-Historic am 04.12.04 in Basel. Foto: RailAway

RAe TEE II von SBB-Historic am 04.12.04 in Basel. Foto: RailAway

Die erste gute Nachricht: Der historische TEE von SBB-Historic fährt wiedermal aus. Die zweite gute Nachricht: Die Fahrt findet definitiv statt. Und zwar geht’s nach Landquart, zum Jubiläum «125 Jahre RhB». Geniessen Sie eine komfortable Reise im Luxuszug von Zürich via Pfäffikon SZ, Ziegelbrücke, Sargans nach Landquart und zurück. Geniessen Sie im Zugrestaurant (Wagen 4 und 5) ein köstliches Frühstück an Bord oder lassen Sie sich Kaffee und Gipfeli an den Platz servieren (Wagen 1, 2, 6). Auf der Rückfahrt steht Ihnen der bediente Barwagen zur Verfügung (Konsumation nicht im Arrangement inbegriffen). Informationen zum Anlass «125 Jahre RhB» finden Sie unter www.rhb.ch.

Reiseprogramm

9.17 ab Zürich an 18.29
9.51 ab Pfäffikon SZ an 17.49
10.18 ab Ziegelbrücke an 17.33
10.50 an Landquart ab 17.05

Testfahrten aller vier Stromsysteme des RAe

Der RAe TEE II am 14.04.14 im internationelen Umfeld mit den Französischen Geschwindigkeitssignalen (TIV = Tableau indicateur de vitesse limite) bei der Einfahrt in den Bahnhof Basel St. Johann anlässlich der Testfahrten aller vier Stromsysteme. Foto: Johannes Weibel

Der RAe TEE II am 14.04.14 im internationelen Umfeld mit den Französischen Geschwindigkeitssignalen (TIV = Tableau indicateur de vitesse limite) bei der Einfahrt in den Bahnhof Basel St. Johann anlässlich der Testfahrten aller vier Stromsysteme. Foto: Johannes Weibel

Seit kurzem ist der TEE II 1053 von SBB Historic wieder ein echter Viersystemzug. Im März weilte das Fahrzeug in Bussnang, wo unter anderem der Gleit- und Schleuderschutz ersetzt sowie die Ausrüstungen für die drei «fremden» Stromsysteme wiederhergestellt, sowie auf dem Prüfgleis statisch verifiziert wurden. Danach folgte ein Probefahrtenprogramm ab Olten. Am 14. April 2014 wurde für den Test des 25kV-Teils Basel St. Johann besucht und am Folgetag war die (bis im Sommer 2014) mit 1500V DC betriebene Strecke Genève – La Plaine an der Reihe. Am 17. April 2014 folgte schlussendlich noch der Test unter 3000V Gleichstrom in Chiasso Smistamento.

RAe TEE II wieder mehrspannungstauglich

Der RAE TEE II am 27.03.14 in Bussnang. Foto: Stadler Rail

Der RAE TEE II am 27.03.14 in Bussnang. Foto: Stadler Rail

(Auszug aus der Pressemeldung von Stadler vom 28.03.14) Stadler Rail hat am legendären TEE-Triebzug RAe II 1053 im Auftrag von SBB Historic wichtige Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Dabei wurden der elektrische Schleuder- und Gleitschutz ersetzt und die Mehrsystemfähigkeit des Antriebs wieder hergestellt. Damit kann der Zug wieder in allen vier Stromsystemen der grossen europäischen Bahnen verkehren.

Für die entsprechenden Engineeringarbeiten verfügt das Unternehmen, welches unter anderem auch auf Mehrsystemzüge spezialisiert ist, über das entsprechende Know-how. Die Montagearbeiten hat Stadler im Depot von SBB Historic in Olten ausgeführt. Danach fuhr der Zug mit eigener Kraft nach Bussnang. Hier verfügt Stadler über ein Testgleis mit Fahrleitung, in welche alle vier Stromsysteme eingespeist werden können. In den vergangenen drei Tagen konnte in umfangreichen Tests die wiedererlangte
Mehrspannungsfähigkeit erfolgreich geprüft werden.

Ungewöhnliches

Foto Emil Becker

Foto Emil Becker

Nachdem der am 22 Mai 1981 aus Brüssel kommende TEE „Iris“ in Luxemburg Hauptbahnhof unter der 25000 Volt Leitung Kopf gemacht hatte, trat im 25000 Volt Teil des Zuges ein Defekt auf. Zur weiterfahrt musste der RAe die CFL Diesellok 1819 vorgespannt werden, die den defekten Zug bis nach Thionville in Frankreich schleppte. Von dort konnte sie dann anschliessend, nach Reparatur durch den Bordmechaniker,  selber wieder weiterfahren.

Eingabefrist TEE-Fotowettbewerb: 1. Klasse fotografieren – 2./3. Klasse fahren

RAe TEE II im Schnee bei Frambourg 1984. Ansichtskarte, erhältlich im TEE-Shop (Artikel A007)

RAe TEE II im Schnee bei Frambourg 1984. Ansichtskarte, erhältlich im TEE-Shop (Artikel A007)

Für die Illustration ihres Geschäftsberichts 2012 sucht SBB Historic die drei besten digitalen Fotos, die den historischen RAe TEE II 1053 in Szene setzen. Gehören Sie auch zu den ambitionierten Fotografen? Dann sollten Sie Ihr Glück versuchen und am TEE-Fotowettbewerb teilnehmen.

Senden Sie Ihr digitales Bild (max. 3 Fotos pro Teilnehmer) bis zum 31.01.2013 an newsletter@sbbhistoric.ch, Stichwort TEE-Fotowettbewerb. Die drei Gewinner werden im SBB Historic Geschäftsbericht 2012 bei der Bildlegende namentlich erwähnt.

Teilnahmebedingungen

Preise: 3 x je eine Freikarte für eine erwachsene Person für eine Erlebnisfahrt von SBB Historic nach Wahl, gültig im Jahr 2013, wo verfügbar 2. Klasse, ansonsten 3. Klasse.

RAe trifft für technische Aufarbeitung in Samstagern ein.

Die fantasievolle Komposition von Wädenswil hier kurz vor der Station Grüenfeld. Foto: Philippe Stucki

Die fantasievolle Komposition von Wädenswil hier kurz vor der Station Grüenfeld. Foto: Philippe Stucki

Nachdem die Instandstellung des Schadens an der Umformergruppe vor zwei Tagen SBB-intern im IW Zürich abgeschlossen werden konnte, wurde die sechsteilige Komposition heute nach Samstagern überführt. Als Zugpferd kamen zwei Ae 6/6 von SBB-Historic zum Einsatz (Prototyp 11402 «Uri» und 11411 «Zug»). In der SOB Hauptwerkstätte soll in den nächsten Monaten eine ausführliche technische Aufarbeitung stattfinden. Unter anderem werden sämtliche Drehgestelle aufgearbeitet. Aber auch kleinere optische Korrekturen wie das Ersetzen von defekten Sitzpolstern gehört zum Programm. Wenn die Arbeiten nach Plan verlaufen, ist die Wiederinbetriebnahme des historischen Zuges im Dezember dieses Jahres geplant.

Sehen Sie sich den 7minütigen Film der Überführung und den anschliessenden Rangiermanövern an.

Extrazug mit der TEE Re 4/4 I an die Fachtagung in Erstfeld

Thema I an der Fachtagung:  die Geschichte des TEE-Netzwerkes. Da darf die einzige noch existierende Re 4/4 I in TEE-Farben nicht fehlen.  Thema II an der Fachtagung:  50 Jahre RAe TEE II

Thema I an der Fachtagung:
die Geschichte des TEE-Netzwerkes. Da darf die einzige noch existierende Re 4/4 I in TEE-Farben nicht fehlen.
Thema II an der Fachtagung:
50 Jahre RAe TEE II

Im Zusammenhang 50 Jahre elektrische TEE-Züge RAe TEE II veranstaltet die Bahn-Plattform Erstfeld zusammen mit dem Verein TEE-CLASSICS eine interessante Tagung mit Fachvorträgen und Filmen (Details siehe nächster News-Eintrag).

Zu diesem Anlass fährt ein Extrazug mit der TEE Re 4/4 I 10034. In einem bequemen SOB Personenwagen können wir insgesamt 63 Sitzplätze anbieten. Die ersten 24 Anmelder erhalten eine Platzkarte im Wagenteil der 1. Klasse.

Garantierter Sitzplatz 2. Klasse ist inklusive. Die ersten 24 Anmeldungen erhalten ein Ticket in der 1. Klasse! Auf der Hinfahrt gibt es zudem Kaffe und Gipfeli.

Der Eintritt zur Veranstaltung Bahnplattform kostet zusätzlich CHF 10.- und wird an der Kasse vor Ort bezahlt.

Wir freuen uns, Sie zu dieser interessanten Fachtagung in unserem Extrazug zu begrüssen. Als Fahrgäste unterstützen Sie die Erhaltung und den Betrieb unserer TEE-Lok Re 4/4 I 10034.

Auch hier ein Youtube Link: https://www.youtube.com/watch?v=bh8yaB9HU-U

Fachtagung zum Thema «Geschichte des TEE & 50 Jahre RAe TEE II»

RAe TEE II Gottardo bei Erstfeld. Postkartensujet im TEE-Shop erhältlich (Artikel A022)

RAe TEE II Gottardo bei Erstfeld. Postkartensujet im TEE-Shop erhältlich (Artikel A022)

Die Bahn-Plattform organisiert in Zusammenarbeit mit TEE-CLASSICS eine Fachtagung zum Thema «Geschichte des TEE & 50 Jahre RAe TEE II» in Erstfeld.

Das Programm der Tagung ist wie folgt gegliedert:

10 Uhr Der Eisenbahnhistoriker Thomas Köppel, ehemaliger Leiter Infothek/Archive von SBB Historic, führt uns in die Geschichte des TEE-Netzwerks ein.
11 Uhr Fitnessfahrten verschiedener Fahrzeuge von SBB Historic im Bahnhof Erstfeld.
12 Uhr Mittagessen
14 Uhr Zwei kurze Filme stimmen uns auf die Baugeschichte und die Wiederinbetriebnahme des RAe TEE II ein. Danach präsentiert uns einer der besten Kenner der TEE-Geschichte in der Schweiz, TEE-CLASSICS Mitglied Urs G. Berger den Vierstromzug in Wort und Bild. Ausserdem wird er auch ein wenig aus dem Nähkästchen der TEE-Gottardo-Zeit erzählen.Nach seinem Vortrag bleibt genügend Zeit zum Diskutieren und Fragen stellen.

Weiter haben Sie die Möglichkeit, vor Ort erlesene Artikel aus unserem TEE-Shop einzukaufen

Filmmaterial vom SBB TEE II gesucht

Postkarte "RAe TEE II Gottardo bei Erstfeld" - im Shop erhältlich

Postkarte „RAe TEE II Gottardo bei Erstfeld“ – im Shop erhältlich

Nachdem die erste Filmproduktion von TEE-CLASSICS, die 80-minütige Dokumentation über den SBB RAm TEE I (respektive über den NS DE IV), ein grosser Erfolg ist (Shop Artikel C006), geht es diesen Herbst in die zweite Runde: Die Produktion des Dokumentarfilms über den SBB RAe TEE II (respektive über den RABe EC) beginnt. Dieser Film soll dann zum 50-jährigen Jubiläum des Zuges im Jahre 2011 veröffentlicht werden.

Möchten Sie, dass genau Ihr Filmmaterial in die TEE-Geschichte eingeht? Haben Sie zum Einsatz dieses Zuges Filmmaterial in Ihrem Besitz (selbst gefilmtes Material, bei welchem auch die Nutzungsrechte zu 100% bei Ihnen liegen) und möchten uns dies für die Produktion zur Verfügung stellen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht auf dvd@tee-classics.ch

PS: Es ist egal, in welchem Format die Filme vorliegen: wir verarbeiten Super 8, 16mm, Beta-SP, U-Matic, Video 8, Hi8, VHS, DVD, MiniDV, ….