TEE – Classics an den Rail Days im Verkehrshaus Luzern vom 23.06.2017 bis zum 25.06.2017

 Vom 23.06.201725.06.2017 von 10:00 bis 18:00 werden wir mit unserer Lok Re 4/4 10034 und einem Stand, im Verkehrshaus in Luzern an den Rail Days vertreten sein.
oldistunden-grenzbahnhof-re-44-i-346879Gerne begrüssen wir euch recht zahlreich an diesem Event.
Rail Days
An diesem Wochenende präsentieren Ihnen das Verkehrshaus, befreundete Museen, Vereine, Sammler und Partner, ausgewählte Schätze aus ihren Sammlungen zum Thema Schienenverkehr, stellen aktuelle Projekte vor und pflegen einen regen Erfahrungsaustausch. Freuen Sie sich auf ein Wochenende voller einmaliger Erlebnisse.

Lok Re 4/4 10034 – Putztag Samstag, 29 April 2017 um 09:00 Romanshorn

Wie jedes Jahr muss die Lok aussen und innen gereinigt werden. Wer hat Zeit und Lust am:

Ein kleiner Regenschauer konnte uns nicht abhalten fertig zu polieren.

Samstag den 29. April 2017 beim Lokorama in Romanshorn

anzupacken und mitzuhelfen.

Für Speis und Trank wird gesorgt. Wir freuen uns um deine Anmeldung bei Daniel Huber, Tel. 071 288 61 24 oder cd.huber@hispeed.ch

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden ein glückliches und zufriedenes neues Jahr.

Foto: Gérard - Nicolas Mannes

Foto: Gérard – Nicolas Mannes

14. Januar 2017: Winter Erlebnisfahrt «TEE-Rheingebiet»

2017-01-14_ausschreibung_winterfahrt

Thermalbad oder Lokdepot – was darf es sein? Zum neuen Jahr entführen wir Sie vom Bodensee ins Rheingebiet. Eine Fahrt für Gross und Klein, diesmal kulinarisch etwas einfacher unterwegs, dafür aber mit interessanten und genussvollen Attraktionen an den Zielorten. Von der Epoche her ideal zu unserer Lok passend, stehen uns diesmal zwei historische Leichtstahlwagen AB 3750 und B4 5943 der EUROVAPOR / Lokremise Sulgen zur Verfügung. Wählen Sie als Zielattraktion die Thermal-Badewelt von Bad Zurzach oder die Eisenbahnwelt im Verein Depot und Schienenfahrzeuge dsf in Koblenz.

Start ist diesmal in Romanshorn. Mit Zustiegsmöglichkeiten in St. Gallen, Gossau und Winterthur gelangen wir über die schöne Nebenlinie via Bülach und Eglisau nach nach Bad Zurzach, wo die
Badegäste aussteigen und für einige Stunden die Themalbadewelt geniessen können. Weiter führt uns die Reise nach Koblenz, wo die restlichen Gäste das Eisenbahn-Depot der dsf besichtigen und viel über die Geschichte des ehemaligen Eisenbahnknotens und die Schweizer Eisenbahngeschichte erfahren können.

Ab dem Einstieg in Romanshorn servieren wir Kaffee oder Tee mit Gipfeli oder Weggli. Softdrinks sind ebenfalls vorhanden. Wer in Bad Zurzach aussteigt, kann sich individuell verpflegen. Im Depot Koblenz wird neben der Depotbesichtigung auf Vorbestellung ein warmes Mittagessen (Fleisch oder Vegi) serviert. Der Zug steht beim Halt im Depot Koblenz, von wo aus die Rückfahrt über Turgi – Baden in Angriff genommen wird. Badegäste werden mit dem SBB-Regionalzug nach Koblenz geführt, wo sie wi
eder in unseren Sonderzug einsteigen können.

Wir freuen uns, Sie zu unserem winterlichen Ausflugserlebnis begrüssen zu dürfen. Als Fahrgäste unterstützen Sie den Erhalt und Betrieb unserer historischen TEE-Lok Re 4/4 I 10034.

Route und provisorische Fahrzeiten
Romanshorn (08:37 ), St. Gallen (09.14), Gossau SG (09.25), Winterthur (10.26), Bad Zurzach (11.07), Koblenz (11.16)
Bad Zurzach (S27 15:03), Koblenz (15.21), Winterthur (16.29), Weinfelden (17.11), Gossau SG (17.50), St. Gallen (18.07), Romanshorn (18.36)

 

 

 

21. November 2016: Überführung unserer Lok Re 4/4 10034 ins Winterquartier

Photo von Heinz Baumann (Quelle Facebook)

Foto: Heinz Baumann (Quelle Facebook)

Am Samstag den 12.11.2016 wurde unsere Lok Re 4/4 10034 ins Winterquartier  Lokorama in Romanshorn überführt. Die Fahrt wurde genutzt um die Wagen für die Fondue-Express-Züge von Rail Event von Sissach nach Winterthur Töss zu überführen.

 

13. August 2016: Speisewagenfahrt TEE INNERSCHWEIZ

TEE Re 4/4 I 10034 unterwegs mit dem TEE-Speisewagen ARmz 211.

TEE Re 4/4 I 10034 unterwegs mit dem TEE-Speisewagen ARmz 211.

Unsere diesjährige Sommerabendrundfahrt am Zürcher Street Parade-Wochenende führt uns in die Innerschweiz, entlang des Zuger- und Vierwaldstättersees. Wir freuen uns, Ihnen auch dieses Jahr wieder den historischen TEE-Speisewagen ARmz 211 anzubieten. Je nach Buchungseingang wird wieder ein ebenfalls attraktiver Zusatzwagen angehängt.

Start ist diesmal im Bahnhof Zürich HB (ca. 16.00 Uhr). Über das Sihltal geht die Reise über Zug (möglicher Zustieg) bis nach Arth-Goldau. Dort kehren wir um und befahren nach Immensee erstmals die wunderschöne Seelinie über Küssnacht am Rigi. Nach einem kurzen Kehrhalt in Luzern geht es weiter in Richtung Emmenbrücke, Sursee Zofingen und über die idyllische Nebenstrecke nach Lenzburg. Über die nur noch gelegentlich von Güterzügen befahrene Verbindung nach Baden Oberstadt und Wettingen (möglicher Ausstieg) kehren wir zurück an den Ausgangspunkt in Zürich HB (ca. 21.45 Uhr).

Ab dem Einstieg in Zürich-HB offerieren wir Ihnen traditionsgemäss unseren Haus-Aperitif. Etwa ab Zug beginnen wir mit dem für Sie im Zug frisch zubereiteten, TEE-würdigen 4-Gang-Abendessen, wahlweise vegetarisch oder mit Fleisch. Wir bieten unterwegs wiederum spezielle Fotohalte und Pausen.

Wir freuen uns, Sie zu unserem sommerlichen Bahn- und Genusserlebnis begrüssen zu dürfen. Als Fahrgäste unterstützen Sie den Erhalt und Betrieb unserer historischen TEE-Lok Re 4/4 I 10034

ARmz 211 TEE
Der historische TEE-Halb-Speisewagen mit Baujahr 1971 bietet mit seinen fünf Speise- und drei 1.-Klass-Abteilen (total 48 Sitzplätze) einen hervorragenden Sitzkomfort in einem wunderbaren Ambiente im weitgehend erhaltenen Original-zustand aus den 70er- / 80er-Jahren.

6. – 8. Mai 2016: Sonderfahrten mit nostalgischen Lokomotiven

2015-11-14_St-Léonard_Daniele-GilardiUnternehmen Sie mit ZRT eine spannende Nostalgiefahrt zum oder vom schönen Bodensee. Diverse Loks kommen zum Einsatz und Sie haben vier Fahrmöglichkeiten zur Wahl.

Programme am Freitag, 6. Mai 2016 

Variante 1)
Extrafahrt im Sonderzug „Swiss Classic Train“ 1. Klasse gezogen von nostalgischen Lokomotiven* von Luzern (ab ca. 10.25 Uhr) über die reizvolle Voralpenroute  an den Bodensee nach Romanshorn (an ca. 15.45 Uhr) und geniessen Sie dabei ein feines Mittagessen am Sitzplatz (3-Gang-Menü).
(Sulgen-Rappperswil mit der Krokodillokomotive Be 6/8 III und Rapperswil-Luzern mit der ehemaligen TEELokomotive Re 4/4 I). Luzern-Rapperswil mit Gotthardlokomotive Ae 6/6 und Rapperswil-Romanshorn mit Krokodillok Be 6/8 III

Variante 2)
Fahren Sie im nostalgischen 2. Kl.-Wagen der Betriebsgruppe 13302 von Rapperswil (ab ca. 13.10 Uhr) nach Romanshorn (an ca. 15.45 Uhr) an den Bodensee.

Programme am Sonntag, 8. Mai 2016 

Variante 3)
Fahrt von Arbon (ab ca. 14.30 Uhr) in einem Sonderzug des Vereins Eurovapor mit der Dampflok C 5/6 bis nach Sulgen. Weiterreise im „Swiss Classic Train“ 1. Klasse gezogen von nostalgischen Lokomotiven von Sulgen (Sulgen-Rappperswil mit der Krokodillokomotive Be 6/8 III und Rapperswil-Luzern mit der ehemaligen TEELokomotive Re 4/4 I) (ab ca. 15.20 Uhr) über Weinfelden, Wil und durch das Toggenburg nach Rapperswil. Während der Fahrt via Thalwil und Zug wird Ihnen ein Abendessen serviert. Ankunft in Luzern um ca. 19.30 Uhr.

Variante 4)
Fahrt von Arbon bis Sulgen wie Variante A und anschliessend weiter im nostalgischen 2. Kl.-Wagen der Betriebsgruppe 13302 von Sulgen durch das Toggenburg nach Rapperswil (an ca. 17.45 Uhr).

Sie reisen im nostalgischen Sonderzug „Swiss Classic Train“ im Stil und Standard der 50er- Jahre in Grossraumabteilen 1. Klasse mit 2er- und 4er-Tischen und in Seitengangabteilen mit mehr Privatsphäre (6 Plätze mit 4er-Belegung). Die Essen werden Ihnen am Sitzplatz serviert. Zum gemütlichen Verweilen und auf einen Aperitif trifft man sich im Barwagen. Der Zug wird mit diversen historischen Lokomotiven geführt.

 

14. November 2015: Herbstreise TEE Lötschberg

Herzlichen Dank für die schönen Momente und Bilder, die wir erhalten haben! Die Extrafahrt war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Rechts ein paar Eindrücke…


Die Reise vom Samstag, 14. November 2015 führt ab Olten über den Lötschberg nach Brig. Gerne verwöhnen wir Sie unterwegs mit einem ausgiebigen Frühstück (Brunch). In Brig haben Sie die Möglichkeit, die riesige Modellbahnanlage der Lötschberg Nord- und Südrampe und/oder das Depot und die Werkstätten der Matterhorn Gotthard Bahn zu besichtigen. Auf der Rückfahrt fahren wir über Martigny, Vevey, Lausanne, Neuchâtel und Solothurn nach Olten. Auf Wunsch servieren wir Ihnen ein im Zug zubereitetes 3-Gang-Abendessen.

  • Das Formular für die Online-Anmeldung finden Sie unten in diesem Artikel.
  • Den Flyer als PDF zum ausdrucken und weiterversenden finden Sie hier.

Programm

  • Fahrt ab Olten über Burgdorf, Konolfingen, Lötschberg nach Brig
  • Frühstück / Brunch im Speisewagen (Kaffee, Tee, Trockenfleisch, Lachs, Käse, Brot, Müesli etc.)
  • Vorspann über die Lötschbergrampe durch die historische Ae 4/4 251 der BLS
  • Besichtigung Modellbahnanlage Lötschberg Nord- und Südrampe im Hotel Good Night Inn
  • Anschliessend Führung durch das Depot und die Werkstätten der Matterhorn Gotthard Bahn
  • Es ist möglich, wahlweise eine oder sogar beide Führungen zu buchen.
  • Rückfahrt ab Brig über Martigny, Vevey, Lausanne, Neuchâtel, Solothurn nach Olten
  • 3-Gang Abendessen im Speisewagen; für die 1. Klasse am Sitzplatz

Wagenmaterial
Wir reisen wiedermal in den bewährten Wagen des Swiss Classic Train-Wagen (1. Klasse / 2. Klasse / Speisewagen), welche hervorragend zu den beiden Zuglokomotiven passen. Weitere Details zu den Wagen finden Sie hier.

Wir freuen uns, Sie zu diesem sommerlichen Bahn- und Genusserlebnis begrüssen zu dürfen. Als Fahrgäste unterstützen Sie den Erhalt und Betrieb unserer historischen TEE-Lok Re 4/4 I 10034.

 

IMG_3881_low Vorspann wird in Burgdorf angehängt.
Bild: M. Bächli

IMG_3877_lowAbfahrbereit zur grosssen Reise.
Bild: M. Bächli

2015-11-14_HerblingenBei Herbligen im Emmental.
Foto: D. Gilardi

2015-11-14_Lalden_VS_Manuel-GarciaAuf der Südrampe, bei Lalden VS.
Bild: M. Garcia

IMG_3922Lötschberg-Nordrampe im Massstab 1:87 im Hotel Good Night Inn in Brig.
Bild: M. Bächli

IMG_3896Blick hinter / unter die Kulissen. Bild: M. Bächli

IMG_3937_lowIn den Werkstätten der MG-Bahn in Brig; eine HGe 4/4 I mit fehlendem Drehgestell…

IMG_3957… da Motor in Revision. Bilder: M. Bächli

IMG_3970Das Abendessen wird im Zug vorbereitet.
Bild: M. Bächli

2015-11-14_bei-Leuk_Jullian-BrückelAuf dem Rückweg, bei Leuk.
Bild: Jullian Brückel

2015-11-14_St-Léonard_Daniele-GilardiBei St-Léonard. Bild: Daniele Gilardi

IMG_3984Abendstimmung am Lac Léman, bei Vevey. Bild: M. Bächli

IMG_3998Fotohalt / Rauchpause in Cossonay-Penthalaz. Bild: M. Bächli

 

 

 

 

 

29. August 2015: Sommerabendfahrt im TEE-Speisewagen

Bei über 30°C werden bei engen Platzverhältnissen alle 4 Gänge im Speisewagen zubereitet.

Bei über 30°C werden bei engen Platzverhältnissen alle 4 Gänge im Speisewagen zubereitet.

Unsere traditionelle Abendrundfahrt am Zürcher Street Parade-Wochenende führt uns dieses Jahr in die Regionen Bodensee und Toggenburg. Wieder mit dabei ist der bewährte historische – bis auf den letzen Platz ausgebuchte – TEE-Speisewagen ARmz 211 unserer Freunde der Schienenverkehrsgesellschaft SVG.

Wir starten im Bahnhof Zürich-Seebach. Die Reise geht mit Halt für Zustieg in Bülach über Schaffhausen und Kreuzlingen der wunderschönen Seelinie entlang nach Romanshorn. Dort zweigen wir in Richtung St. Gallen ab und befahren mit unserer Re 4/4 I TEE erstmals die Strecke durch das Toggenburg bis hoch nach Nesslau. Auf der Rückfahrt über Wil und Winterthur geniessen wir dann das TEE-würdige, im Speisewagen frisch zubereitete, 4-Gang-Abendessen .

Trotz hochsommerlichen Temperaturen draussen wie auch im Zug wurden die vielen Helfer mit zufriedenen Gesichtern der Gäste belohnt. Danke an alle Gäste, welche mit ihrer Teilnahme zum Erhalt und Betrieb unserer historischen TEE-Lok Re 4/4 I 10034 beitragen.

 

 

25. April 2015: Impressionen unserer Lokputzete in Romanshorn

Bei Strahlendem Wetter fand die diesjährige Lokputzete statt. Gross, klein und Mini haben uns dabei geholfen. Nochmals herzlichen Dank an alle Teilnehmer.